Monthly Archives

Juli 2016

Nachgeschminkt – Modern Renaissance Look by Chrisspy

Posted in Uncategorized
on 31. Juli 2016
So kurz vor knapp hab ich es auch noch geschafft, meinen Post zu Nachgeschminkt fertig zu bekommen.
Als ich die neue Vorgabe gesehen habe, habe ich mich richtig gefreut. Es galt nämlich den Look von Chrisspy zur Modern Renaissance Palette von Anastasia Beverly Hills nachzuschminken. Wer mir hier regelmäßig folgt, weiß bereits, dass ich der Palette nicht widerstehen konnte und sie mir gekauft habe.
Die Review dazu findet Ihr hier und einen Look findet Ihr hier. Vorab sei gesagt, dass ich die Palette abgöttisch liebe und wirklich viel nutze. Die Farben sind ein Traum und lassen sich so unglaublich gut verarbeiten.
Der Look den Chrisspy sich ausgedacht hat ist wirklich sehr schön und bezeichnend für diese Palette. Allerdings war ich etwas genervt beim schminken. Den zum Ende hin ändert sie doch wieder Ihre Meinung bei manche Farben und überpinselt ein bisschen was. Da ich mir das Video vorab nicht komplett angeguckt hatte, war ich dann etwas genervt. Sobald meine Wimpern getuscht sind, mache ich ungern noch was am Lidschatten. Außerdem habe ich ein wenig mit meinen False Lashes gekämpft. Ich wollte eigentlich welche von House of Lashes nutzen, aber irgendwie wollte das nicht klappen. Naja geschafft hab ich es trotzdem, einen schönen Look hinzubekommen, wie ich finde.
Auch bei ein paar anderen habe ich bereits tolle Ergebnisse gesehen, obwohl Sie die Palette nicht haben. Alternativen gibt es also immer irgendwie.
Crisspy2
Crisspy1

Wie erwähnt habe ich die Palette, also habe ich die auch komplett für den Look benutzt. In dem Video dunkelt sie alles noch mit einem dunklen Lila ab. Dazu habe ich einen Ton aus der 35 P Palette verwendet. Die Fake Lashes sind die 120 Demi von Ardell. Tolle Wimpern, die sich wirklich recht einfach auftragen lassen. Die Brauen sind natürlich wieder mit der Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills gemacht.
Crisspy4
Crisspy3
Im Gesicht habe ich dann noch etwas Bronzer von Essence benutzt und auf den Wangen den Blush “Apropos Apricot” von Catrice. Auf den Lippen hat Chrisspy zwei Liquid Lipsticks gemischt. Ein dunkles Rot und ein Braun. Ich habe mir es relativ leicht gemacht und einen matten Lippenstift von Lipland in der Farbe “Viking” benutzt. So ein geiler Ton und die Textur ist ebenfalls der Wahnsinn! Den werde ich Euch bald auch noch genauer vorstellen. Bester matter Lippenstift ever sag ich nur!
Crisspy6
Crisspy7
Crisspy8

Und fertig ist dann auch mein Look. Ich hoffe Euch gefällt meine Umsetzung und Ihr schaut Euch auch die Ergebnisse der anderen an. Besonders interessant dürften die Beiträge sein, bei denen nicht die Palette benutzt wurde.

Kat von D – Metal Crush Eyeshadow “Raw Power”

Posted in Uncategorized
on 30. Juli 2016
Heute kommt nun mein dritter und letzter Beitrag zur Kat von D Blogparade.
Ich hoffe Ihr habt schon bei den anderen Teilnehmern reingeklickt. Da gab es einiges schönes zu sehen.
Ich zeige Euch diesmal den Lidschatten “Raw Power” aus der Metal Crush Eyeshadow Reihe. Insgesamt gibt es hier 11 Farben, die einiges versprechen. Farblich gesehen, ist hier auch für jeden Geschmack was zu bekommen. Über neutrale Brauntöne bis zu Blau und Grün ist hier einiges zu haben. Alle Farben haben ein stark schimmerndes/metallisches Finisch mit einer sehr hohen Deckkraft.
RawPower6
Die Textur ist sehr interessant. Es ist kein Cream to Powder Produkt, allerdings ist der Lidschatten schon sehr buttrig und wirkt deshalb fast cremig. Trotzdem krümmelt der Lidschatten ein ganz kleines bisschen in dem Pfännchen. Also besser den Pinsel einmal abklopfen, wenn Ihr den Lidschatten trocken auftragt. Besonders bei einer knalligen Farbe.
RawPower8
Trotz der Textur soll der Lidschatten super haltbar sein. Das kann ich tatsächlich bestätigen. Meine Lider sind recht ölig, weshalb ich ohne Lidschatten Base eigentlich gar nicht erst mit dem schminken anfangen brauche. Natürlich wollte ich aber testen, ob der Lidschatten wirklich so gut hält. Also habe ich ihn mal ohne Base aufgetragen. Und tatsächlich hat er sehr gut über einige Stunden gehalten. Um auf Nummer sicher zu gehen tragen ich jedoch trotzdem meist eine Base auf. Aber ja die Haltbarkeit ist ausgesprochen gut, für so einen cremigen Lidschatten.
RawPower7
Die Pigmentierung ist auch der absolute Knaller. Man braucht nur wenig Produkt mit dem Pinsel aufnehmen um ein deckendes Ergebnis auf dem ganzen Lid zu bekommen. Ich habe für Euch einmal einen Swatch mit einem trockenen Pinsel gemacht und daneben einen mit angefeuchtetem Pinsel. Angefeuchtet bekommt man einen noch besseren metallischen Effekt hin. Übrigens sind beide Swatches ohne Base entstanden.
RawPower1
RawPower2
RawPower3
RawPower4

Es fiel mir bei Sephora auch relativ schwer, mich zu entscheiden. Im Grunde finde ich alle Farben super geil! Aber mit 21,00 $ ist der Lidschatten auch wirklich nicht günstig. Das Shade & Light Contour Quad hat 24,00 $ gekostet und man bekommt 4 Farben. Also ich kann verstehen, wenn manch einem der Lidschatten zu teuer ist. Aber lasst euch gesagt sein, dass Ihr so eine Textur kaum irgendwo findet werdet. Außerdem ist der Lidschatten recht groß und enthält 2,8 g. Wahrscheinlich werde ich den niemals aufbrauchen können.
Die liebe Julie hat auf Ihrem Blog die Farbe Thrasher vorgestellt, welche auch richtig geil ist. Auch Sally hat auf Ihrem Blog die Farbe Danzig vorgestellt. Ihr werdet feststellen, dass beide Reviews auch durch und durch positiv sind. Ich bin sicher, auf Dauer werden noch weitere Farben bei mir einziehen dürfen.
Kennt Ihr die Metal Crush Eyeshadows schon? Würdet Ihr euch welche davon kaufen oder schreckt Euch der relativ hohe Preis doch eher ab?

Mo. 25.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/
Di. 26.07.:  www.talasia.de
Mi. 27.07.: www.milchschokis-beautyecke.blogspot.com, http://twisted-hearts.blogspot.de/
Do. 28.07.: http://www.ickebinet.de/, http://www.pinkysally.de/
Fr. 29.07.:  http://www.danis-beautyblog.com/
Sa. 30.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/, http://www.pinkysally.de/
So. 31.07.: www.talasia.de

Kat von D – Everlasting Liquid Lipstick “Ayesha”

Posted in Uncategorized
on 27. Juli 2016
Weiter geht es heute mit meinem zweiten Beitrag zur Kat von D Blogparade.
Die Liquid Lipsticks der Marke werden eigentlich überall in höchsten Tönen gelobt. Da ich grundsätzlich ein großer Fan von Liquid Lipsticks bin, wollte ich natürlich auch mal einen von Kat von D testen.
Es gibt so viele tolle Farben im Standardsortiment, dass es schwer ist sich zu entscheiden. Zudem kosten die Liquid Lipsticks 20,00 $, was wirklich ein stolzer Preis ist.
Nach einiger Recherche bei Instagram und Co. fiel mir besonders die Farbe Ayesha ins Auge. Ein helles Flieder, mit leicht gräulichem Einschlag. Definitiv eine Farbe, die ich bisher so bei keiner anderen Marke gesehen habe. Und Lila mag ich einfach auf den Lippen, also habe ich zugeschlagen.
Ayesha1
Der Flakon des Liquid Lipsticks ist relativ lang und schmal. Erstmal kein Problem, aber dadurch ist der Stiel des Applikators auch relativ lang. Daran musste ich mich auch erst einmal gewöhnen. Der Applikator selbst hat eine sehr gute Form, mit der sich der Lippenstift gleichmäßig und sauber auftragen lässt. Die Farbe deckt in einer Schicht perfekt, was auch wichtig ist bei Liquid Lipsticks, damit die Farben nicht irgendwann abbröckelt.
Ayesha2
Ayesha3
Ayesha4
Der Liquid Lipstick fühlt sich auf den Lippen wirklich gut an und trocknet nicht zu sehr aus. Gepflegte Lippen sind aber bei Liquid Lipsticks immer ein Muss, damit sie schön aussehen. Sehr gut gefällt mir auch, dass die Farbe kuss- und wischfest ist. Auch an der Haltbarkeit habe ich nichts auszusetzen. Trinken klappt ohne abfärben und Mahlzeiten hält der Lippenstift auch sehr gut durch, wenn es nicht zu fettig wird.
Ayesha5
Ayesha6
Ayesha7
Ich bin wirklich sehr zufrieden mit Ayesha und überlege schon welche Farbe aus dem Sortiment mir noch zusagt. Ich finde wirklich, dass dieser Liquid Lipstick einer der besten aus meiner Sammlung ist. Auftrag, Textur und Haltbarkeit stimmen einfach. Ich denke mit den Liquid Lipsticks kann man nicht viel falsch machen.
Habt Ihr schon Erfahrungen mit den Liquid Lipsticks von Kat von D gemacht? Habt Ihr ähnlich gute Erfahrungen gemacht oder waren die gar nichts für Euch?
Vergesst nicht bei den anderen Teilnehmern vorbeizuschauen. Es gibt sicher viel zu entdecken.

Mo. 25.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/
Di. 26.07.:  www.talasia.de
Mi. 27.07.: www.milchschokis-beautyecke.blogspot.com, http://twisted-hearts.blogspot.de/
Do. 28.07.: http://www.ickebinet.de/, http://www.pinkysally.de/
Fr. 29.07.:  http://www.danis-beautyblog.com/
Sa. 30.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/, http://www.pinkysally.de/
So. 31.07.: www.talasia.de

Kat von D – Shade & Light Eye Contour Quad “Sage”

Posted in Uncategorized
on 25. Juli 2016
Diese Woche bekommt Ihr die geballte Ladung Kat von D auf meinem Blog. Denn diese Woche gibt es die Kat von D Blogparade, wie immer organisiert von der lieben Steffi.
Wer meine New York Posts gesehen hat, dürfte bemerkt haben, dass ich mir einige Produkte von Kat von D gekauft habe. In Deutschland bekommt man die Sachen ja relativ umständlich. Deshalb war meine Wunschliste mittlerweile sehr groß. Und es war nicht leicht, mich zu entscheiden.
Von den neuen Shade & Light Eye Contour Quads fand ich quasi alle toll. Entschieden habe ich mich aber für Sage, da mir das matte grün so gut gefallen hat. Die Quads enthalten immer vier Farben, von denen eine immer etwas auffälliger ist. Der Rest ist meist etwas neutraler, bzw. eignet sich einfach perfekt zum ausblenden und als Übergangsfarbe.
Das Design ist richtig cool. Hat ein bisschen was von einem Sarg. Im Innern findet man auch einen kleinen Spiegel und alles ist sehr hochwertig verarbeitet. Die Palette schließt einwandfrei und kann sehr gut mitgenommen werden auf Reisen.
Sage2
Sage1
Sage4
Die Farben sind alle unglaublich gut pigmentiert und butterweich. Nach dem ersten Swatch wusste ich, warum alle die Kat von D Paletten so feiern. So eine gute Qualität habe ich bei matten Lidschatten noch nie erlebt. Sie lassen sich perfekt verblenden und verlieren dabei nicht an Deckkraft.
Sage3
Natürlich ist man mit den 4 Farben relativ eingeschränkt. Ich finde jedoch, dass sich tolle Looks damit schminken lassen. Das dunkle Grün lässt sich recht vielseitig einsetzen, da es nicht so hart ist wie schwarz.
Sage5
Sage6
Sage7
Ich bin noch am überlegen mir nun die große Shade & Light Palette zu kaufen. Die Farben sind zwar nicht außergewöhnlich, aber bei der Qualität schadet es nich eine weitere alltagstaugliche Palette zu besitzen.
Am Mittwoch geht es dann bei mir weiter mit dem nächsten Beitrag zur Kat von D Blogparade. Ich bin sehr gespannt, was die anderen Mädels so zeigen werden. Schaut auf jedenfall bei Ihnen vorbei. Ich bin sicher es lohnt sich.

Mo. 25.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/
Di. 26.07.:  www.talasia.de
Mi. 27.07.: www.milchschokis-beautyecke.blogspot.com, http://twisted-hearts.blogspot.de/
Do. 28.07.: http://www.ickebinet.de/, http://www.pinkysally.de/
Fr. 29.07.:  http://www.danis-beautyblog.com/
Sa. 30.07.: http://twisted-hearts.blogspot.de/, http://www.pinkysally.de/
So. 31.07.: www.talasia.de

Warum Sonnenschutz so wichtig ist!

Posted in Uncategorized
on 21. Juli 2016
[In freundlicher Kooperation mit Europa-Apotheek]
Wer meinen Blog etwas verfolgt, dürfte wissen, dass ich mittlerweile sehr viel Wert auf reizarme Hautpflege lege. Damit verbunden, habe ich mich auch verstärkt mit dem Thema Sonnenschutz auseinander gesetzt.
Früher habe ich Sonnenschutz wenn überhaupt nur im Sommer benutzt, wenn die Sonne wirklich geknallt hat und ich wusste, dass ich draußen bin. Das war für mich ganz normal und ich hätte wahrscheinlich auch komisch geguckt, wenn mir jemand gesagt hätte, dass er/sie jeden Tag Sonnenschutz benutzt, auch wenn keine Sonne scheint.
Heute weiß ich es besser und verstehe auch, weshalb Sonnenschutz jeden Tag wichtig ist, auch wenn man so gut wie gar nicht draußen ist und keine Sonne scheint. Zu dieser Erkenntnis haben mich Beiträge wie die von Shenja, den Super Twins oder Agata gebracht. Aber auch mein Freund (Mediziner) kommt regelmäßig mit dem Spruch “Die Haut vergisst nie!”.Was jedoch jetzt nicht heißt, dass ich mich selbst nun für einen Experten halte. Das bin ich sicher nicht, aber ich denke ich habe schon einiges verstanden.
UV-Strahlen
UVA Strahlen sind ständig da, auch wenn der Himmel bewölkt und es Winter ist. Auch reicht es nicht, wenn man sagt, dass man nur drinnen ist. Nur die UVB-Strahlen werden durch Fensterscheiben abgehalten. Die schädlichen UVA Strahlen gelangen ohne Probleme durch Glas.

UVB-Strahlen:
Die UVB-Strahlen dringen nicht so tief in die Haut ein, verursachen jedoch Sonnenbrand, der wiederum zu Hautkrebs führen kann. Sie bewirken verzögert die Bildung von Melanin, was langfristig zu einer Bräunung der Haut führt. Die Bräune ist jedoch nur ein Schutz der Haut vor Zellschäden und ist daher eigentlich nicht erstrebenswert. Ja Braune Haut empfinden die meisten Menschen als schön, aber ich kann gern drauf verzichten.
UVA-Strahlen:
Die UVA-Strahlen dringen tief in die Haut ein und sorgen dafür, dass wir sofort braun werden. Ein Grund warum Sonnenstudios fast nur mit UVA-Strahlung arbeiten. Die Bräune hält jedoch nicht lange an. Man kann zwar keinen Sonnenbrand bekommen, jedoch dringen die Strahlen so tief in die Haut ein, dass es zu Zellveränderungen kommen kann. Die wahrscheinlich von Hautkrebs erhöht sich dadurch drastisch. Zudem kann man mit den UVA-Strahlen aus dem Solarium auch nicht die Haut vorbräunen für den Strandurlaub. Es bildet sich keine Lichtschwiele (Schutzschicht), wie bei der Einstrahlung von UVB-Strahlen. Außerdem wird Kollagen abgebaut und man bekommt auf Dauer schön faltige Haut. Die UVA-Strahlen sind zu 80% für die Hautalterung verantwortlich. Es gibt im Internet ganz tolle Bilder von Trucker, die immer nur auf einer Seite Sonne abbekommen haben. Da erkennt man wirklich gut, wie sehr die Haut durch die UV-Strahlen geschädigt wird. Also ich möchte so später nicht aussehen.

Sonnenschutz
Um den negativen Auswirkungen der UV-Strahlen vorzubeugen braucht es den richtigen Sonnenschutz und die richtige Menge.
Es gibt Unmengen an Sonnenschutz auf dem Markt. Allerdings ist Sonnenschutz nicht gleich Sonnenschutz.
Ich persönlich achte da mittlerweile auf eine möglichst reizarme Formulierung und auf gute und stabile UV-Filter. Interessant dabei ist natürlich auch immer der Lichtschutzfaktor.
Der Lichtschutzfaktor (LSF) oder Sun Protection Factor (SPF) ist der Faktor, um den sich die Eigenschutzzeit der Haut verlängert. Der LSF bezieht sich auf den Schutz vor UVB-Strahlen, da sie für Sonnenbrände verantwortlich sind.
Überraschenderweise ist jedoch, dass ein Lichtschutzfaktor ab 15 schon ziemlich gut ist. Hier wird bereits ein Schutz von ca. 93 % vor UVB-Strahlen erreicht. Bei einem Lichtschutzfaktor von 50+ sind es ca. 98 %.
Wichtig ist aber auch, dass man die richtige Menge aufträgt. Hier dürften viele wohl überrascht sein, wie viel man eigentlich wirklich benötigt um, einen guten Schutz zu erhalten.
Um den LSF auf der Tube zu erreichen, muss eine Sonnencreme reichlich aufgetragen werden (2mg/cm² Haut). Die meisten tragen Sonnencreme zu dünn auf. Das bedeutet, wenn ihr LSF 50 zu dünn auftragt, habt ihr im schlechtesten Fall LSF 7 auf der Haut. Hilfreich ist hier die Zwei-Finger-Regel.

Zwei-Finger-Regel

Strecke Zeige- und Mittelfinger aus. Trage auf beide Finger einen Streifen Sonnencreme auf. Zwei Finger für Gesicht und Hals, zwei für Brust, zwei für Bauch, zwei für Rücken oben, zwei für Rücken unten, zwei für jeden Arm, zwei für die Ober- und zwei für die Unterschenkel. Eine Sonnencreme ist schnell leer, wenn die Menge stimmt. Für den Körper sind durchschnittlich 30ml (3 Esslöffel), für das Gesicht etwa 1.25ml (1/4 Teelöffel) nötig.

Da mir neben dem Schutz vor Sonnebrand und Hautkrebs auch der Schutz vor Hautalterung wichtig ist, suche ich besonders einen Sonnenschutz mit photostabilen Filtern. Das bedeutet, dass die Filter sich nicht so schnell zersetzen und man nicht mehr alle paar Minuten/Stunden den Sonnenschutz neu auftragen muss. Ausnahmen sind natürlich Situationen in denen der Sonnenschutz abgetragen wird, wie Schwimmen und Schwitzen. Das erneute auftragen des Sonnenschutzes bewirkt übrigens nicht, dass Ihr länger in der Sonne bleiben könnt. Man hält nur den bereits bestehenden Sonnenschutz aufrecht.
Eine Liste von photostabilen Filtern findet Ihr übrigens hier.
Für mich ist neben guten UV-Filtern auch wichtig, dass der Sonnenschutz keinen Alkohol enthält und möglichst keine Duftstoffe.
Mein zuletzt liebster Sonnenschutz war von der Koreanischen Marke Missha. Jedoch sind hier viele Pflanzenextrakte enthalten, was mir nicht so gut gefällt. Aber da meine Haut keine Probleme damit hatte, würde ich den Sonnenschutz auch nochmal nachkaufen. Vorallem weil er sich ausgezeichnet als Grundlage für Foundation eignet. Aber man ist ja selten zufrieden mit dem wa man hat und deshalb bin ich weiter auf der Suche nach gutem Sonnenschutz.
Da man in der deutschen Drogerie leider noch nicht viele wirklich gute reizarme Sonnencremes erhält, schaue ich mich verstärkt in Apotheken um. In der Apotheke sieht es da schon wesentlich besser aus.
Hier findet man einige sehr gute Apothekenmarken wie Bioderma, Avene oder La Roche Posay. Leider sind gerade auf dem Land die Apotheken nicht immer so gut sortiert. Deshalb nutze ich auch immer wieder gerne Online Apotheken wie Europa Apotheek. Hier habe ich auch meinen neuen  Sonnenschutz von Avene zu einem sehr guten Preis gekauft. Oft sind nämlich Online Apotheken um einiges günstiger, als die örtliche.
Avene1
Meine Bestelleung bei Europa Apotheek hat auch nur einen Werktag gedauert, was wirklich super gut ist. Ab 29,00 Euro bzw. wenn man etwas auf Rezept bestellt fallen die Versandkosten in Höhe von 3,95 € nicht an.
Ich
werde meinen neuen Sonnenschutz nun etwas testen und euch wissen
lassen, wie dieser so abschneidet. Die Inhaltsstoffe sind zumindest
recht gut, wenn ich das korrekt lese.

Avene2

Wie steht Ihr zu dem Thema Sonnenschutz? Haltet Ihr es für überflüssig jeden Tag Sonnenschutz zu benutzen oder konnte ich Euch ein wenig von den Positiven Seiten des Sonnenschutzes überzeugen?