Anastasia Beverly Hills – Prism Eyeshadow Palette

Posted in AMU, Produkttest, Selbstgekauft
on 30. Oktober 2017

 

Gerade erst hat Anastsia Beverly Hills die viel diskutierte Subculture Eyeshadow Palette rausgebracht, da kommt schon die nächste hinter her. Eigentlich wollte ich Euch auch zuerst die Subculture zeigen, aber die Prism Palette hat mich so umgehauen, dass ich damit nicht länger warten wollte.

Gefühlt habe ich täglich die Seite von Anastasia Beverly Hills gecheckt um die Palette zu ergattern. Im britischen Shop kam und kam sie jedoch nicht. Beautybay war dann am Ende schneller und ich hab ganz flott bestellt. Gekostet hat mich die Palette dann knappe 50,00 Euro. Nicht wenig, aber für 14 Lidschatten absolut in Ordnung. Zudem bin ich einfach Fan der Anastasia Beverly Hills Paletten geworden.

 

 

 

Vom Design her passt die Palette perfekt zur Modern Renaissance und zur Subculture. Sie ist mit schwarzem Samt bezogen und trägt das Logo von Anastasia und den Namen der Palette auf dem Deckel in goldener Schrift. Viele mögen diese Samtbezüge auf den Paletten nicht, da sie echte Schmutzfänger sind. Ich persönlich habe damit nicht so das Problem. Meine sehen noch ziemlich sauber aus. Ich verstaue die Paletten aber auch in einer Schublade nach dem benutzen. Auch diesmal ist ein doppelseitiger Pinsel enthalten, der wirklich einen guten Eindruck machte.

 

 

 

In der Palette selbst sind 14 Farben enthalten, wovon 7 matt sind und 7 schimmernd. Also eine absolut ausgewogene Mischung. Die Farbzusammenstellung der Palette ist einfach nur genial. Sie ist unglaublich vielseitig und enthält alles, was man für einen kompletten Look braucht. Es gibt bunte und neutrale Farben. Ein heller Ton, mit dem man durchaus die Lidschatten Kanten verblenden kann, als auch ein schwarz zum abdunkeln von Looks.

Alle Farben sind durchweg richtig gut pigmentiert und lassen sich mit dem Pinsel alle ganz toll aufnehmen. Es gibt ein wenig Fallout im Pfännchen. Aber das ist noch im normalen Rahmen. Da die Lidschatten so gut pigmentiert sind, reicht es mit dem Pinsel leicht in das Pfännchen zu gehen. Einmal noch abklopfen und es ist immer noch genug Produkt am Pinsel. Zur Sicherheit empfehle ich jedoch die Foundation und Concealer zum Schluss zu machen.

 

v.l.n.r.: Lucid, Eden, Unity, Spinx, Osiris, Sphere, Obsidian

v.l.n.r.: Dimension, Parallel, Pyramid, Throne, Saturn, Eternal, Lure

Die Blendbarkeit der matten Lidschatten hat mich richtig umgehauen. So einfach und gleichmäßig, hab ich selten Lidschatten erlebt. Es war eine richtige Freude beim schminken. Nur “Sphere” finde ich etwas schwierig. Die Farbe kommt nur auf einer sehr hellen Base richtig raus. Trotzdem musste ich etwas schichten. Aber diese Farben sind immer sehr schwer. Die schimmernden Farben sind ebenfalls ein Traum. Alle haben etwas spezielles und einige haben ganz viel verschiedenen Flitter. Das absolute Highlight ist hier “Throne”. Dieses dunkle Grün hat noch blaue Partikel und an sich eine schwarze Base. Auf den Bildern kommt die Schönheit nicht mal ansatzweise rüber. Aber auch “Osiris” und “Dimension” haben ganz wunderschöne Facetten.

 

 

Natürlich habe ich die Palette auch ordentlich ausprobiert und zwei Looks für Euch geschminkt. Ich bin beim schminken einfach nur Hin und Weg gewesen.

Der erste Look ist etwas extravaganter geworden. Leider hat die Kombi “Sphere” und “Throne” nicht so gut geklappt. Die Farben ineinander zu blenden war sehr schwer und “Sphere” musste ich auch ordentlich schichten. Aber ich find den Look trotzdem super. Verwendet habe ich “Eden” und “Parallel” in der Lidfalte, “Lucid” als Highlight im Innenwinkel,”Sphere” im Innenwinkel, “Throne” in der Mitte, “Obsidian” im Wing und “Eternal” am unteren Wimpernkranz.

 

 

 

Für den zweiten Look wollte ich es etwas alltagstauglicher und herbstlich. Ich denke, dass ist mir ganz gut gelungen. “Pyramid” war in Wirklichkeit noch viel strahlender. Wirklich ein ganz toller Goldton. Verwendet habe ich hier “Eden” und “Saturn” in der Lidfalte, “Parallel” im Aßenwinkel und am unteren Wimpernkranz und “Pyramid” im Innenwinkel und auf der Mitte. Als Liner habe ich übrigens de Milani Liquid Lipstick in “Matterialistic” verwendet. Schien mir ganz passend.

 

 

 

Schlussendlich kann ich sagen, dass mich die Prism Palette voll und ganz überzeugt. Der einzige “schwierige” Ton ist “Sphere”. Aber auch damit kann man arbeiten. Die übrigens Farben sind ein Traum. Super gut pigmentiert ohne zu viel Fallout zu haben. Die Blendbarkeit ist ein Traum und die schimmernden Farben einfach super besonders. Nach den Schwierigkeiten mit der Subculture Palette dürfte die Prism Palette die Gemüter wieder beruhigt haben.

Habt Ihr die Palette auch gekauft? Wie gefällt Euch die Palette?

6 Comments

  • Talasia

    Beides Looks sind toll, besonders der mit Throne *_* was für eine geniale Farbe und gerade heute durfte ich mich in einem Testpaket darüber freuen O_O ich bin sooo gespannt

    14. November 2017 at 16:14 Reply
    • Julia

      Ja voll cool!! Ich bin gespannt was du damit zauberst!!

      16. November 2017 at 15:07 Reply
  • Conny

    Die sieht schick aus, spricht mich von den Farben her aber nicht so an. Danke fürs Zeigen und tolle Looks

    31. Oktober 2017 at 22:49 Reply
    • Julia

      Danke dir! 🙂

      5. November 2017 at 17:35 Reply
  • Saskia

    Wow. Die Palette sieht echt gut aus. Ich habe nicht viele Lidschatten, weil ich sie einfach zu selten benutze und dann immer zu den gleichen Farbtönen (eher neutrale Shades) greife.

    30. Oktober 2017 at 19:52 Reply
    • Julia

      Die Palette ist natürlich auch für neutrale Looks gut, aber nur dafür wäre es eine Verschwendung.

      5. November 2017 at 17:36 Reply

    Leave a Reply

    Das könnte Dir auch noch gefallen